Spiel des Lebens - Kreiere dir das Leben deiner Träume!

Für mich ist das Leben wie ein Spiel, nennen wir es „Mensch ärgere dich nicht!“.

Das Leben an sich, das besitzt überhaupt keinen Sinn. Wenn man es neutral betrachtet, besteht unser Spiel aus einem Stück Pappe mit Farben darauf, das wir den Namen Spielbrett gegeben haben. Trotz alledem ist es ein Stück Pappe. Und es gibt Spielfiguren, die eigentlich nichts weiter, als ein gedrechseltes Stück Holz sind.

 

Ohne eine Spielanleitung, wären alle Bestandteile sinnlos. Wir würden die Figuren planlos herumschieben, ohne ein bestimmtes Ziel zu verfolgen und einen Grund zu haben, um überhaupt etwas zu bewegen und zu verändern. Es blieben Holzstücke auf einem Pappbrett. Erst die Anleitung macht neutrale Bestandteile zu einem Spiel und gibt ihm Leben.

 

Solange wir nur unbewusst handeln ist es so, als würden wir uns als Spielfiguren wahllos über das Brett schieben lassen, ohne einen Grund für unsere Schritte zu kennen. Geben wir dem Spiel aber eine Anleitung, einen Sinn, wird aus einem neutralen Zustand ein Leben.

 

Das Leben an sich hat keinen Sinn. Es ist nur ein Spielbrett. Und wir sind nur Figuren. Erst wenn wir losgehen, handeln, uns Ziele setzen, unserem Sein einen Sinn geben, weshalb wir hier in unserem Leben überhaupt morgens aufstehen, uns bewegen, etwas machen und erschaffen sollen, kann Leben entstehen.

 

Aber spiele nach deinen eigenen Regeln. Wir alle sind frei, sobald wir erkennen, dass wir es sind. Wir können unsere Augenbinde abnehmen, wir können uns unser Leben anschauen und erkennen, ob wir das Spielbrett eines anderen benutzen, beispielsweise Träume unserer Eltern leben, ob wir selbst die Züge planen, oder ob uns andere steuern und umher schieben. Wir alle können unsere eigene Spielanleitung schreiben.

 

Wir haben ein gesamtes Leben geschenkt bekommen, das wir füllen dürfen! Das ist ein Geschenk. Wir sind unser eigener Avatar auf unserem eigenen Planeten. Was willst du erschaffen? Wie möchtest du deinen Planeten, dein Spielfeld verlassen? Du hast es in der Hand! Denn du bist frei❤️

 

Wir leben meist nach Anleitungen anderer Menschen. Aber es sind nichts weiter als Vorschläge. Einfache Vorschläge für das Gelingen des Spieles. Nur denken wir, das sei die Wahrheit und alles, was existiert. Dabei können wir unser eigenes Spiel gestalten, unser eigenes Spielbrett bauen und bemalen und unser eigener Avatar sein. Wir können uns selbst so als Ausdruck dessen erfahren, wie wir uns erfahren wollen.

 

Welche Person möchtest du gern sein? Nach welchen Werten lebst du? Und was sind die Werte, nach denen du leben möchtest?

 

Wir sind nicht einfach so wie wir sind. Wir machen uns zu denen, die wir glauben zu sein.

 

Und solange wir uns dessen nicht bewusst werden, dass wir es selbst in der Hand haben, über alle Teile unseres Lebens zu bestimmen, nehmen wir die Augenbinde ab und sehen zum ersten Mal, was wirklich existiert. Wenn die Illusionen fallen. Aber bis das passiert, werden wir von außen geführt, spielen mit einem Spielbrett, auf das uns jemand anderes gesetzt hat, Familie, Gesellschaft, Systeme, Schule, Beruf, ..., wir als Figuren sind gestaltet, wie uns unser Außen sehen möchte und wir spielen nach den Regeln anderer Menschen, die wir übernehmen. Solange es auch unserer Vorstellung entspricht, ist das überhaupt kein Problem. Problematisch wird es erst, fühlen wir uns falsch und spüren, dass wir das nicht sind, dass wir anders sind.

 

Kennst du auch das Gefühl, ich passe hier nicht rein, ich bin das nicht?! Das ist der Augenblick, in dem wir nun die Augenbinde abnehmen sollten, um uns und unser Leben zum ersten Mal zu betrachten und zu sehen, wer wir wirklich sind und um herauszufinden, wer wir sein möchten. Um in uns zu gehen, und nicht mehr im Außen nach anderen Anleitungen zu suchen, sondern unsere eigene schreiben.

 

Was ist die höchste Form von dir, als die du dich erleben möchtest? Wie möchtest du dein Leben gestalten und was willst du erschaffen? Durch was möchtest du dich ausdrücken?

 

Dann können wir beginnen, uns unser eigenes Spielbrett zu bauen. Ein Umfeld, was zu unserem neuen Ich passt. Unsere Werte, die wir verkörpern wollen, und auch welche wir entdecken wollen, die wir in uns tragen, aber bisher noch nicht zum Ausdruck gebracht haben, und sie nun zu unserer neuen Identität hinzufügen wollen. Unsere eigene Welt gestalten. Wie und wo möchte ich leben? Mit wem oder was? Mit was möchte ich mich ausdrücken und wie will ich mein Leben gestalten? Wer möchte ich sein und als was will ich mich erfahren?

 

Wie stelle ich mir Leben vor? Was bedeutet Leben für mich? Welche Person muss ich sein, um genau dieses Leben zu erschaffen und zu erleben? Who am I? Wie denkt das neue Ich? Wie fühlt es? Wie bringt es das, was es denkt und fühlt nach außen? Wie sehen die Handlungen aus, um Ziele und Visionen zu erreichen?

 

Du bist dein eigener Avatar auf deinem eigenen Spielbrett. 

 

Ich wünsche dir viel Freude beim Gestalten deiner Welt!

Deine Katharina:)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0